skip_navigation

Scheckübergabe auf Deutschlands höchster Aussichtsplattform: Turmmanagerin Beate Höhnle übergibt zwei Schecks im Gesamtwert von 3.000 Euro

Beate Höhnle, Turmmanagerin des thyssenkrupp-Testturms, hat heute auf der höchsten Aussichtsplattform Deutschlands zwei Schecks im Gesamtwert von 3.000 Euro an den SOS-Kinderdorf Württemberg und den Integrationstag mit Kinder-Fußball-Event des Projekts „Happy Integration Kids“ übergeben. Der Erlös stammt aus den Einnahmen des Lizenzverkaufs für die Testturm-Marke. Als Inhaber der geschützten Wort- und Bildmarke „Testturm“ hat thyssenkrupp das exklusive Nutzungsrecht und bekommt von den registrierten Lizenznehmern eine vertraglich vereinbarte Nutzungsgebühr. Dabei geht es in erster Linie um den passenden Einsatz der Marke und der Vorbeugung ihres Missbrauchs. Die durch die Lizensierung anfallenden Mittel sollten von Beginn an einem guten Zweck dienen – und unterstützen in diesem Jahr mit der 3.000-Euro-Spende gleich zwei wichtige Initiativen.

Bereits seit zwei Jahren arbeitet thyssenkrupp Elevator mit SOS-Kinderdorf zusammen. Erklärtes Ziel der renommierten Non-Profit-Organisation ist es, Kindern weltweit eine Zukunft zu ermöglichen – ein Ziel, für das sich auch thyssenkrupp Elevator stark engagiert. Das Unternehmen unterstützt zahlreiche Entwicklungsprojekte im Bereich Bildung auf der ganzen Welt. „Kinder zu unterstützen ist für uns natürlich eine Herzensangelegenheit – sie sind nicht nur unsere Zukunft, sondern brauchen unseren ganz besonderen Schutz. Umso wichtiger ist es, hier vor Ort ganz konkret helfen zu können“, bestätigt Turmmanagerin Beate Höhnle.

Neben SOS-Kinderdorf geht die Spende von thyssenkrupp auch an den Integrationstag Rottweil, der am 27. November 2019 zum nunmehr vierten Mal stattfindet. An diesem Tag lockt ein ganz besonderes Kinder-Fußball-Event nach Rottweil: das Projekt „Happy Integration Kids“, das von Fußballtrainer Jochen Bauer initiiert wurde und an diesem Tag in Zusammenarbeit mit der Konrad-Witz-Schule, dem Verein Fußball 08 Rottweil und der Integrationsstelle der Stadt Rottweil in- und ausländische Kinder bei der schönsten Nebensache der Welt zusammenbringen soll.

 

 

Zurück