skip_navigation

thyssenkrupp Elevator Testturm wird zum Filmstudio: Weltweite Videoübertragung von Deutschlands höchster Besucherplattform

Premiere im Testturm Rottweil: Unter dem Motto „Challenges and Opportunities for Future Technology Trends“ sendete der Testturm am 25. November eine rund sechsstündige virtuelle Konferenz von Deutschlands höchster Besucherplattform. Gut 700 Zuschauer aus aller Welt verfolgten den Stream live aus 232 Meter Höhe. Für Veranstalter Trelleborg und Gastgeber thyssenkrupp Elevator war die gelungene Premiere ein Highlight mit Wiederholungscharakter.

Für die Veranstaltung am Mittwoch kamen schon zwei Tage vorher alle typischen Event-Gewerke im Testturm zusammen: Messebauer bauten Bühnen, Filmemacher verkabelten Kameras mit Regiepult und richteten Licht ein, die Kollegen von der IT checkten die Netzwerkverbindungen und die Redner probten Ihre Auftritte. 

Die Trelleborg Sealing Solutions Germany GmbH, eine Tochtergesellschaft der schwedischen Trelleborg Group, einem weltweit führenden Anbieter von technischen Polymerlösungen, hatte den thyssenkrupp Elevator Testturm in Rottweil als Veranstaltungsort für seine erste europaweite virtuelle Konferenz gemietet und übertrug seine Vorträge über sechs Stunden lang an rund 700 internationale Teilnehmer. Zwölf renommierte Gastredner sorgten für abwechslungsreiche Vorträge zu den Themen Elektrifizierung, Digitalisierung und Nachhaltigkeit. 

„Wir haben in den letzten drei Jahren schon viele große und kleine Veranstaltungen in unseren Konferenzräumen und auf der Aussichtsplattform ausgerichtet,“ berichtet Testturm Managerin Beate Höhnle. „Bisher sind die Teilnehmer aber zu uns in den Testturm gereist, um sich vor Ort von der Architektur des Testturms und den Innovationen unseres Unternehmens inspirieren zu lassen. Aufgrund der weltweiten Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen ist dies zurzeit natürlich nicht möglich. Virtuelle Online Konferenzen sind daher eine mehr als sinnvolle Alternative und der Testturm bietet dafür eine einzigartige Voraussetzung.“ 

Eine Veranstaltung dieser Größenordnung war auch für das Testturm-Team eine gelungene Premiere. Dank der technischen Voraussetzungen des innovativen Gebäudes war die Übertragung des Streams global in perfekter Qualität möglich. Die Aussicht der Besucherplattform bot eine ideale Kulisse für die virtuelle Konferenz, die nachhaltigen Eindruck auf die Teilnehmer hinterließ. Während der letzten Vorbereitungen am frühen Mittwoch lag ein Nebelring um den Testturm, aus dem die Turmspitze mit der Besucherplattform herausragte. Das gesamte Event-Team war von dieser einmaligen Kulisse begeistert. Bei der Live-Übertragung im Laufe des Tages war der Blick auf Rottweil dann wieder frei – und wurde in die ganze Welt gesendet. 

Zurück